Wahres Wissen bereitet der Liebe den Weg

AutorKategorieKategorie Philosophie und Spirit 
Die alte Matrix der Angst und Lomi als Weg hinaus

Derzeit leben viele Menschen in einer Welt der Angst und suchen Rettung bei denen, die ihnen Angst machen. In diesem Beitrag geht es um die selbstzerstörerische Natur der kollektiven Angst-Matrix, um die satanische Kraft der Maya, Intelligenz in Relation und am Beispiel von zwei Feedbacks, wie direkt Lomilomi als Liebe in Aktion die bewusste Wahrnehmung, und damit deine Perspektiven verändert und erweitert.



Die persönlichen Ängste der Menschen, bisher hinter verschlossenen Türen in ihren individuellen Ego-Räumen, vereinen sich im kollektiven Bewusstsein als ein großes, tiefschwingendes elektro-magnetisches Feld, das sich wie ein dunkler, lähmender Schleier über alle energetischen Systeme legt. Wir kreieren mit unseren Gedanken und Emotionen unsere Zukunft. Jetzt.

Alle, die sich ihrer wahren Natur nicht bewusst genug sind und nicht wissen, wie sie die Schwingung ihres persönlichen Matrixfeldes beeinflussen und auf einer höheren Ebene halten, werden von der kollektiven Angst-Matrix vereinnahmt. Sie erschaffen sich nach den universellen Prinzipien genau die Lebensumstände, vor denen sie Angst haben. Es gibt viele Welten in der Welt, es muss nicht die der Angst sein. Es gibt auch eine, in der Liebe nach ihren Prinzipien andere Erfahrungen und Umstände erschafft. Und auch du hast es selbst in der Hand, deine Welt zu verändern. Liebe ist dein Geburtsrecht, deine Quelle.

„Liebe in Aktion“ ist meine Bezeichnung für das, was ich als Lomilomi kennengelernt und mit weiteren Zutaten aus dem universellen Fundus draus geformt habe. Von dieser Welt und von den ganz besonderen Menschen, die mir im Zeichen der Lomi begegnen, möchte ich dir heute erzählen. Gute Freunde und die Lomi-Teilnehmer sind es, die mir in dieser Zeit des Umbruchs für die Zukunft Vertrauen geben, die Lebensfreude, Gemeinsamkeit und Liebe zelebrieren, statt Angst und Trennung. Menschen, die in der Lage sind, einen wirklichen Wandel zu gestalten. Zuerst in sich selbst, in ihrem Bewusstsein, in ihrer Liebe zu sich und dem Leben miteinander, und so dann auch im großen Ganzen. So geht das.

Die neue Welt braucht dich und alle bewussten Menschen mit Herz. Es gibt sie überall, so viele hab ich allein schon in den Lomi Ausbildungen kennengelernt. Ich habe von ihnen, die aus den verschiedensten gesellschaftlichen Schichten, Berufen und Fachbereichen kamen, mehr Kompetenz und Problemlösungen erfahren, als von den dafür zuständigen Politikern in ihren Bundesministerien über die vergangenen 30 Jahre zusammen. Viele kommen aus dem Medizin- und Pflegebereich, so brauche ich auch keine offiziellen C-Nachrichten oder Polit-Talkshows ...  

Voraus eilend zum demnächst fälligen Gang an die Urne:
Woran erkennst du, dass ein Politiker im Fernsehen lügt?
Seine Lippen bewegen sich.
 
Huii, ich bin abgedriftet. Bitte um Nachsicht.

In meiner Welt der Lomi, getragen von ihrer Philosophie der Achtsamkeit und den neuen Wissenschaften über die geistige Natur des Menschen und des Universums, gibt es kaum Schnittstellen zu der medial geschürten, angstbeladenen Welt, in der eine Erkrankung mit einer durchschnittlichen Infektionsmortalität von 0,05 % für die unter 70-Jährigen als pandemische Gefahr deklariert wird. Angst und Liebe sind nicht am gleichen Ort anzutreffen. Schau in die Augen der Angstmacher und höre genau ihre Worte, spürst du da auch nur den Hauch von Liebe oder echter Fürsorge?

Wie destruktiv und selbstzerstörerisch ein Kollektiv-Bewusstsein in Angst ist, zeigt sich allein darin, dass selbst vor dem Wohl der Kinder nicht mehr haltgemacht wird, man ihnen, um sich selbst sicherer zu fühlen, eine Maske und nun noch Schlimmeres aufzwängt, und dazu ihre kindlichen Gemüter mit Angst und Schuld belädt. Das Wertvollste, was eine Spezies hat und ihr Überleben sichert, die junge Generation, wird in ihrer Gesundheit und Entwicklung gefährdet, um die Allgemeinheit zu schützen. Das kann man sich nicht ausdenken.
Auf das Thema "Intelligenz in Relation" komm ich gleich zurück.

Die Täuschung
Die satanische Kraft der Maya - so bezeichnete Paramahansa Yogananda die Täuschung.
Und sagte dazu:

„Diese Kraft erzeugt alle Unwissenheit, welche die Menschen blind gegen die Auswirkungen ihrer Taten macht, sie falsch handeln lässt und ihnen dadurch Leid bringt.“
Und weiter:
"Der wahre Feind des Menschen ist die Unwissenheit. Sie gilt es auf Erden auszurotten."

Intelligenz in Relation
Der einzige Weg, um uns von all dem Drangsal und Leid der Jahrtausende zu befreien, und das kann jeder Mensch nur für sich tun, ist das Erlangen von wahrem Wissen zur Selbsterkenntnis. Das, was du in der Schule gelernt hast, hat mit wahrem Wissen wenig zu tun. Es hat dich davon abgelenkt. Es sollte dich davon ablenken. Es gibt unzählige Gelehrte "in the box", die sind an wahrem Wissen so dicht dran, wie ein Maulwurf am Weltrekord im 100 m Rückenkraulen. Intelligenz, die sich nur in vorgefertigte Formen ergießt, kennt nur das auswendig Gelernte und weiß nur das, was es wissen soll. Wie geistiger Treibsand, man versinkt immer tiefer darin, wenn einen niemand heraus zieht. Das, was so manche kluge Köpfe derzeit von sich geben, scheint nicht besonders intelligent. Die Zeit wird es offenbaren.

Alles, was geschieht, ist nach höheren Plänen ein Aufforderung zum persönlichen Wachstum.
Wachstum kann nur in Liebe geschehen. Wächst eine ganze Generation in Angst auf, kehrt sich die Evolution um. Weil dies universellen Gesetzmäßigkeiten widerspricht, wird das Leben einen anderen Weg nehmen. Viele sind auf diesem schon mit geradem Rücken unterwegs. Für andere findet vielleicht ein Formenwechsel statt und das große Spiel wird neu geträumt. Wer mit der Liebe geht, hat nichts zu befürchten, wer mit dem Schwert lebt, wird durch dieses umkommen. (Auf die Gesetze des Karma komm ich in einem späteren Beitrag zu sprechen. Ein wirklich sehr interessantes Thema, besonders mit dem Blick auf die heutigen Geschehnisse.)

Viele Menschen haben vergessen, was für einzigartig und vollkommene geistige Wesen sie sind und ihre Körper für Wunderwerke, welch unglaubliche Intelligenz in ihnen wirkt, welch schöpferische Kräfte sie besitzen. Sie haben haben ihre Verantwortung abgegeben, haben vergessen, wie viel Liebe und Freude in ihnen ist und dass sie selbst aus Liebe und Freude gemacht sind. Sie haben sich von ihrem Dharma, ihren individuellen und gottgegebenen Talenten und ihrem Lebensskript zum Wachstum abbringen und zu einer gesichtslosen Masse zusammentreiben lassen. Die Angst schwingt das Zepter und treibt die Masse vor sich her. Die Maske ist dafür nur ein Symbol.

Glück, Gesundheit und Erfüllung sind dein Geburtsrecht.
An den Lomi-Wochenende sagen Teilnehmer, sie fühlen sich wie in einer Parallelwelt zu dem, was derzeit da "draußen" geschieht. Doch es ist dies die wahre Welt, es ist unsere wahre Natur und unser Geburtsrecht als Gott zum Bilde erschaffene und verkörperte Geistwesen, in Liebe und Achtsamkeit, in Verbundenheit und Frieden miteinander zu leben, frei von Ängsten um die weltliche Existenz und die Zukunft. Es ist der Sinn, auf unserer Reise zur Selbsterkenntnis unsere Talente und Fähigkeiten und unsere Schöpferkraft zum Wohle und zur Freude aller zu entfalten.

Wie es manchmal beginnt -  zwei Erfahrungen nach dem Lomi Praxis Modul Ende August:
Ein paar Tage vor dem Lomi-WE rief mich ein Mann an. Er war angemeldet und im Zweifel, ob es jetzt für ihn persönlich der richtige Zeitpunkt für die Lomi Ausbildung ist. Ich sagte ihm, er soll auf sein Herz hören. Hat er gemacht, er kam. Dann passierte es am Lomi Wochenende ganz im Stillen, dass da etwas aufblühte in ihm. Ich hab ihm zwei Tage später nochmal geschrieben, wie es ihm nun nach diesem WE geht. War ganz gespannt auf seine Antwort, ob das, was ich hinter dem Vorhang spürte und wahrnahm, ob ich damit richtig lag.


Hier die Antwort die ich postwendend von ihm bekommen habe:
"Lieber Uwe, ja da ist Bewegung. Habe heute meine fünfte komplette Session gegeben. Lomi könnte wirklich die Flag sein, mit der ich mich regelmäßig zurück auf den Boden hole. Somit wäre ein guter Grundstein gelegt, um neben meinem zukünftigen Beruf, regelmäßig auch meine Arbeit in der Begegnung mit Menschen fortzusetzen. Wahrscheinlich liest Du so etwas öfter. Es ist eine sehr schöne Sache, dass Du auf diese Weise seit Jahren, Seelen wachküsst. Was nach so einer gegenseitigen Lomi passiert, ist auch eine Qualität für sich.

Ich bin mir total dankbar, dass ich die Entscheidung getroffen habe, den Kurs zu besuchen. Mir schweben schon Lomi Areas auf Festivals durch den Kopf. Miniworkshops, ich sehe einen Uwe in der Mitte eines Massagebankkreises, bei schönsten Wetter unter freien Himmel und trippige Sounds die dahin rüber wabern. Ganz viele ehemalige Kursteilnehmer, die dort Behandlungen geben und höre begeisterte Erfahrungsberichte, die sich wie ein Lauffeuer auf Zeltplatz und Tanzflächen verbreiten…. Vielen Dank für Deine Mail und die persönlichen Worte und Gedanken an mich. 
Aloha mein Lieber. Bis zum nächsten mal. Stefan"


Es gibt diese Lomi Areas und Festivals bereits, überall, wo Menschen sich offenen Herzens mit Respekt und Achtsamkeit begegnen! Es gibt diese Massagebankkreise und es ist das Licht aus unseren Herzen, welches unsere Welt in schönstes Wetter taucht, unter unserem selbst erschaffenen freien Himmel. Auch wenn „draußen“ dunkle Wolken den Himmel bedrücken, strahlen wir vor innerem Glanz, Lebensfreude und Glück. Die gesamte Lomi Ausbildung ist eine Reise in die Selbstliebe, so ist sie konzipiert.

 

Zur Liebe passt gut die zweite Email. Wie das mit den Synchronizitäten so ist, just als ich die erste Mail las, kam diese gleich hinterher. Und besser als Anne lässt sich die Welt, wie ich sie mit der Lomi und den Menschen erlebe, für die wir alle gemeinsam in die Zukunft gehen, kaum beschreiben:


"Hallo lieber Uwe, es macht sooo viel Spass und ich bin jedesmal mit grosser Freude und tiefer Zufriedenheit erfüllt , wenn ich die Lomi praktiziere und Menschen berühren darf. Mehr noch, schon am Wochenende fühlte es sich so an, als ob etwas in mir Heimat  gefunden hat !!

Einem Menschen so ganzheitlich in Liebe zu begegnen ist ein Geschenk und hat etwas göttliches , was ich gerade nicht in Worte fassen kann .
Dazu fällt mir dieser Spruch ein :

DIE LIEBE ALLEIN VERSTEHT DAS GEHEIMNIS ANDERE ZU BESCHENKEN UND DABEI SELBST REICH ZU WERDEN

Ich danke  dir lieber Uwe für dieses wunderbare Wochenende, deine Liebe und den Raum , den du gibst , dass Freisetzung geschehen kann ! Herzliche Grüsse. Anne"


Gerade in der jetzigen Zeit so etwas zu lesen, und vor allem es miterleben zu dürfen, wie achtsam und liebevoll Menschen miteinander umgehen können, wie sehr wir alle miteinander verbunden sind, welche Kraft sich in so einer kleinen Gruppe entwickelt, wie schön es ist, Menschen so im Vertrauen zueinander zu erleben, ihnen in die Augen zu blicken und zu wissen: Es ist alles gut, es ist alles in Ordnung mit uns Menschen. Dafür ein Dankeschön an euch alle! Mahalo!

Das sind die Botschaften, die wir jetzt aussenden. Das ist meine Wahrheit und mein Weg. Jeder soll sich frei entscheiden können. Mit mir wird es keine Lomi hinter Masken geben, niemand muss sich erklären oder beweisen, jeder Mensch mit guten Absichten ist von Herzen willkommen. Ansonsten wäre es keine Lomi und nur ein Etikett, ein Hülle ohne Substanz. Auch da trennt sich die Spreu vom Weizen. Wahres Wissen bereitet der Liebe den Weg. Das ist Lomilomi.
Dein Herz wird deinen Verstand befreien.
Du SELBST bist schon immer frei. In Liebe.
Aloha nui loa

 

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe gerne den ersten Kommentar!

Neuen Kommentar schreiben


Suche

Archiv

Folge uns
...gerne auf unserer Facebookseite - auch hier posten wir regelmäßig Interessantes.

Bleib auf dem Laufenden!
Trag dich jetzt hier ein und wir informieren dich über neue Beiträge.
Zum Newsletter anmelden